Das Lucky-Rätsel: Kennt ihr die Erfindungen?

cropped-gur5p1afl.1.jpg


In seinem neuen Heft hat Lucky euch ein Kreuzworträtsel gestellt.

Hier haben wir nochmal die Fragen.

Könnt ihr sie lösen?

  1. Es ist eine der ersten Erfindungen – und eine der wichtigsten. Heute gibt es das an Autos, als Riesen-… und als Drei-…
  2. Im Sommer will keiner darauf verzichten. Es ist kühl und einfach lecker. Was ist es?
  3. Heute hat jeder zuhause einen Drucker stehen. Mit dem könnt ihr einzelne Blätter oder gleich ein kleines Buch drucken. Zum allerersten Mal hat das ein Deutscher vor fast 600 Jahren gemacht. Dank ihm mussten Bücher nicht mehr von Hand geschrieben werden. Seine Erfindung ist der …
    ARCHIV - Ein Mann geht am 23.02.2015 In Düsseldorf (Nordrhein-Westfalen) an einem öffentlichen Münztelefon der Telekom vorbei. Foto: Martin Gerten/dpa (Zu dpa "Monopolkommission pocht auf mehr Wettbewerb für Post und Telekom") +++(c) dpa - Bildfunk+++
  4. Es klingelt, es vibriert, es macht Musik. Das Smartphone kennt heute fast jeder. Früher hatte es noch Tasten und keinen Bildschirm. Und noch früher hatte es nur eine Wählscheibe, mit der die Leute die Zahlen aussuchten, die sie wählen wollten. Der erste Satz, der durch es gesprochen wurde, war: „Das Pferd frisst keinen Gurkensalat.“ Bevor es Smartphone hieß, nannte man dieses Gerät früher …
  5. Cowboys schießen damit, es knallt und raucht. Erfunden hat es der Amerikaner Samuel Colt.
  6. Auch damit kann man schießen. Allerdings nur Fotos. Das richtige Wort für diese Erfindung lautet wie?
  7. Noch eine deutsche Erfindung: Ohne diese würde heute fast kein Auto fahren können und alle Rennfahrer wären nur auf dem Pferd unterwegs. Im Auto findet ihr diese Erfindung meistens ganz vorne unter der Haube.
  8. Wie hören Menschen Musik? Mit CDs, als Datei auf einem MP3-Player oder in einem Konzertsaal? Da gibt es noch eine Variante, die ihr bestimmt kennt. Da kommen auch zwischendrin immer Nachrichten und ein Sprecher, der euch Nachrichten vorliest. 
  9. Na, wann wart ihr zum letzten Mal von zuhause weg, um mit Popcorn und Limonade einen Film zu schauen? Und wie hieß das nochmal, wo ihr da hin seid? Als die Menschen zum ersten Mal an so einem Ort einen Film gesehen haben, sind sie schreiend hinausgelaufen, weil sie Angst hatten, dass der Zug im Bild auch in echt auf sie zufährt.
  10. Die Tochter von einem amerikanischen Präsidenten hatte mal ein Kuscheltier bekommen, das sie sehr mochte. Ein Teddybär sitzt am 12.07.2015 auf dem Festivalgelände beim Splash-Festival in Ferropolis (Sachsen-Anhalt) vor der Hauptbühne im Regen. Das Splash-Festival ist mit 20.000 Besuchern ausverkauft und findet vom 10. bis 12. Juli statt. Foto: Ole Spata/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++Es war ein kleiner Bär mit beweglichen Armen und Beinen. Sie hat ihm einen Namen gegeben und seitdem war es eines der beliebtesten Kuscheltiere der Welt. Wie heißt der kuschlige Bär?
  11. Manche haben eins zuhause, manche nicht. Eure Eltern gucken darauf meist die Nachrichten oder einen Polizeifilm, ihr vielleicht einen Kinderfilm. Auch DVDs kann man damit schauen. Es geht um das …
  12. E-Mails schicken, Spiele spielen, Texte schreiben – das alles kann man damit machen. Den ersten davon gab es vor etwa siebzig Jahren. Das ist noch gar nicht so lange her! Aber wie heißt dieses Wundergerät?
  13. Lange Zeit haben die Menschen Filme in schwarz-weiß geschaut. Dann wurde mit einem Knopfdruck alles bunt. Ab sofort gab es dann Filme und Fernsehen in …
  14. Als Deutschland das erste mal Weltmeister im Fußball wurde, spielten sie gegen Ungarn. Deutschland gewann 3:2. Dabei hatten sie einen entscheidenden Vorteil. Und zwar hatten sie unter ihren Schuhen etwas, das ihnen viel mehr Halt auf dem Gras gab. Wie nennt man diese dicken Noppen?
  15. In Weltraumgeschichten sind die Schwerter der Ritter immer daraus gemacht und in großen Fabriken wird damit Stahl geschnitten. Es geht um ein ganz starkes Licht, das man … nennt.
  16. Man sieht es nicht, man fühlt es nicht, aber es ist doch überall. Man verschickt E-Mails darüber, surft darin oder schaut Videos. Die weltweite Abkürzung lautet www (weltweites Web). Was ist es?
  17. Es gab mal eine Zeit, da musste man zum Telefonieren auf die Straße gehen. Denn nur dort hingen Telefone an der Wand und kaum jemand hatte eins zuhause. Es war auch immer mit der Wand verbunden. Mittlerweile hat fast jeder Erwachsene ein Telefon in der Tasche. Nur nennt man es anders, seit man es frei herumbewegen kann. Wie nämlich?
  18. Ein kleiner Stick, man kann hunderte Dateien darauf speichern, er kann an jeden Computer angeschlossen werden. Mit richtigem Namen heißt dieser …-Stick.

Und die Auflösung findet ihr nächste Woche
hier auf Luckys Internetseite.

ARCHIV - ILLUSTRATION - Ein USB-Stick liegt am 15.01.2014 in Berlin neben einem Laptop. Foto: Ole Spata/dpa (zu dpa «Fachleute finden schwere Sicherheitslücke in USB-Sticks» vom 31.07.2014) +++(c) dpa - Bildfunk+++