Irland – Dublin, Schloss und Zoo

Irland wird auch „Die Grüne Insel“ genannt. Das liegt daran, dass es dort so viele grüne Hügel und Täler gibt. Für Naturbegeisterte ist das Land, das etwa so groß wie das deutsche Bundesland Bayern ist, daher genau das Richtige.

Aber außer einer schönen Landschaft gibt es auch noch was anderes zu sehen. Tolle Städte zum Beispiel. Dublin (gesprochen wie Dablin), die irische Hauptstadt, ist die größte Stadt des Landes. Dort steht zum Beispiel ein Schloss, das Dublin Castle (gesprochen wie: Dablin Kaßel).

Wenn du dich für Tiere interessierst und mal in Irland Urlaub machst, solltest du auf jeden Fall in den Zoo von Dublin gehen. Er ist der größte Zoo in ganz Irland und der viertälteste der Welt. Kennst du das Goldene Löwenäffchen oder den Molukkenkakadu? Falls nicht, ist das ein weiterer Grund, dem Zoo in Dublin einen Besuch abzustatten. Diese beiden exotischen Tiere kannst du dir dort nämlich angucken.

Und schnell noch ein Essenstipp: Du solltest es dir nicht entgehen lassen, die irische Süßigkeit Yellowman (gesprochen wie: Jellomän) zu probieren. Yellowman hat ein bisschen Ähnlichkeit mit einem Karamellbonbon aber auch mit einem Keks. Es ist gar nicht so einfach zu beschreiben, man muss es einfach selbst probiert haben. Guten Appetit – oder auf Irisch: Bain taitneamh as!

 

Amtssprachen: Irisch, Englisch

Hauptstadt: Dublin

Bevölkerung: rund 4,6 Millionen Menschen

Nationalfeiertag: 17. März (St. Patrick’s Day)

Nationalhymne: Amhrán na bhFiann (auf Deutsch: Das Soldatenlied) (anhören)

 

Wenn du noch mehr über Irland und seine Nationalmannschaft erfahren möchtest, findest du hier die Links:

Infos über Irland

Die irische Nationalmannschaft