Archiv für den Monat: Juni 2016

Baumwipfelpfade – auf Entdeckungsreise hoch oben über dem Boden

Hast du schon einmal gesehen wie hoch Bäume werden können?  Was man wohl alles beobachten könnte da oben. Nach oben auf die Bäume zu klettern wäre schon toll. Aber es gibt einen viel müheloseren Weg nach oben!

Baumwipfelpfade sind kürzere Wanderwege, die auf Höhe der Baumkronen auf Stelzen gebaut sind. Hier siehst du ein Beispiel:

Foto: dpa
Foto: dpa

Bald gibt es so einen Baumwipfelpfad auch an der Saarschleife, bei Mettlach. Mettlach liegt im Saarland und ist ungefähr 40 Minuten mit dem Auto von Trier entfernt – gar nicht so weit weg! Die Saarschleife hat diesen Namen, weil der Fluss (die Saar) an dieser Stelle eine „Schleife“ macht. Das könnt ihr auch auf diesem Foto sehen:

Von der "Cloef" (niederdeutsch für Klippe), rund 130 Meter über dem Talgrund gelegen, bietet sich dem Besucher ein einzigartiger Blick auf die Saarschleife bei Mettlach (Archivfoto vom 04.09.2000). Die Saarländer wollen den Wandertrend mit dem Kulinarischen verbinden und so mehr und vor allem jüngere Touristen ins Land locken. So genannte Tafeltouren gibt es fast im ganzen Land: im Hochwald, an der Saarschleife, den Felsenwanderweg bei Losheim am See. Nach der Veröffentlichung von Manuel Andracks Buch mit Wandereindrücken hat es bei der Tourismuszentrale deutlich mehr Anfragen durch jüngere Menschen und kleine Gruppen gegeben. Foto: Werner Baum dpa/lrs (zu dpa/lrs-KORR: "Saarland wirbt mit Wandern zum «Grumbierkieschelscher mit Lachs»" vom 16.09.2005) +++(c) dpa - Bildfunk+++ | Verwendung weltweit
Foto: dpa

Um diese schöne Aussicht noch besser zu genießen, wird genau dort ein Baumwipfelpfad gebaut. Eröffnet werden soll dieser im Juli. Der Pfad steigt über eine Rampe von 3 Metern auf bis zu 23 Metern Höhe an. Und es wird auch einen Aussichtsturm in 42 Metern Höhe geben. Der Weg hoch oben soll etwas mehr als einen Kilometer lang sein. Außerdem gibt es ab Juli dort Stationen, an denen du den Wald und seine Tiere entdecken kannst. Und wenn ihr richtig Lust habt etwas zu erleben, könnt ihr so genannte Erlebnisstationen ausprobieren, wie der Erbauer des Pfades verspricht. Hier gilt es Balancierbalken oder Wackelelemente zu „überwinden“- und das alles in luftiger Höhe!

Ob das wohl gefährlich ist? Nein, sagt eine Sprecherin des Baumwipfelpfades. Der ganze Weg sei durch ein Geländer geschützt. Hoch oben auf dem Turm schütze ein Gitternetz aus Metall. Aber keine Sorge: man kann durch das Gitter hindurch sehen. Klettern darf man auf die Bäume aber nicht. Das wäre ein bisschen zu gefährlich. Man befindet sich auf dem Pfad aber ohnehin stellenweise über den Wipfeln der Bäume.

Es gibt bereits einige andere Baumwipfelpfade, zum Beispiel in Neuschönau (Bayerischer Wald), auf Rügen, in Bad Wildbad (Schwarzwald) und in Tschechien (Lipno). Auch im Pfälzer Wald (in der Nähe von Landau) und in Österreich gibt es Pfade in luftiger Höhe.

Aktualisierung 6. März 2017: Der Baumwipfelpfad ist mittlerweile eröffnet. Mehr Infos gibt es auf der Internetseite http://www.baumwipfelpfad-saarschleife.de/saarschleife/.

In einem Fernsehstudio arbeiten, auf einem Fischerboot arbeiten und Wissenschaftler spielen – Kindermuseen in Deutschland sind Abenteuer pur!

Hurra, Ferien! Nur noch wenige Wochen, dann ist Pause mit der Schule: Die Freude ist groß und es ist viel geplant. Doch dann macht einem das Wetter einen Strich durch die Rechnung. Was jetzt? Wie wäre es bei schlechtem Wetter mit einem Besuch von  einem von über 50 Kindermuseen in Deutschland. Im Vergleich zur Schule sind diese nämlich alles andere als langweilig …

Schlechtes Wetter ist eine billige Ausrede, um die nächste Folge der „Sendung mit der Maus“ zu gucken oder auf der Konsole zu spielen. Schließlich gibt es in Deutschland und in den Nachbarländern eine große Auswahl an Kindermuseen. Allein in der Stadt Berlin sind es sieben, und in Trier gibt es in der Dietrichstraße 51 ein Spielzeugmuseum. Dort könnt ihr Blechspielzeug, Eisenbahnen, Zinnfiguren, Puppen, Plüschtiere, Dampfmaschinen und vieles mehr bestaunen. Anders als die Spielsachen bei euch Zuhause können diese über 100 Jahre alt sein: Wow!

In vielen Museen darf man leider nur gucken, aber nichts anfassen. Das ist ganz anders in Kindermuseen, dort darf und soll man alles anfassen und hautnah erleben. Die Zeiten langweiliger Aushängeschilder und komischer Statuen – das soll Kunst sein?- sind vorüber, jetzt ist Mitarbeit gefragt.

Hier heißt es schmecken, fühlen und erleben mit allen Sinnen

Unten auf der Liste könnt ihr die Internetseiten der einzelnen Museen anklicken. Die Liste umfasst 52 Museen in Deutschland, Österreich und der Schweiz, sowie 13 in anderen Ländern. Vielversprechende Titel wie das „AHA- Erlebnismuseum“ in Wolfenbüttel oder die „Löwenstarke Stöberkiste“ in Weimar machen Lust auf mehr.

Ein Beispiel: In der „EnergieStadt“ in Leverkusen könnt ihr in einem Fischerboot das arktische Meer durchqueren oder als Nachrichtensprecher in einem echten Fernseh-Studio arbeiten. Der Kapitän des Schiffes „Famosa“ bist ab sofort du, wenn du das „Zoom Kindermuseum“ in Wien besuchst.  Dort lernst du Knoten binden, Fische fangen und steuerst durch den Ozean- du tust also alles, was zum richtigen Matrosenleben dazugehört.  Diese spannenden Angebote haben schließlich dazu beigetragen, dass das „Zoom Museum“ 2015 einen internationalen Kindermuseumspreis gewonnen hat. Es gab ziemlich viel Konkurrenz auf der ganzen Welt und dann den ersten Platz zu belegen mag schon was heißen.

 

12f42a916ac808474beea2acedc3b2be8251ac1353c6b259506b63a292077ccb7637849ba969f23fc17966f9c238428f

Bild: Im ZOOM-Kindermuseum in Wien können auch kleine Forscher ganz groß rauskommen.
Hier geht es zu einem Video, in dem sich das ZOOM Museum vorstellt und viele tolle Mitmachangebote zeigt: Zoom Kindermuseum im Museumsquartier

Doch auch ganz in der Nähe gibt es tolle Ausstellungen zu sehen. Das Dynamikum i n Pirmasens ist gerade einmal 132 Kilometer von euch entfernt, dass heißt, dass ihr mit euren Eltern mit dem Auto in eineinhalb Stunden da sein könnt. Wie der Name schon sagt sind Stubenhocker im Dynamikum an der falschen Stelle. Es wird gekurbelt, gerannt und getüftelt was das Zeug hält. Im Museum dreht sich alles um das Thema Wissenschaft. Zu den 160 Ausstellungsstücken zählt auch der angrenzende Naturpark, in dem man bei gutem Wetter rund um das Thema „Aufwind“ forschen kann.

Tolle Kindermuseen gibt´s auch ganz in der Nähe

Noch näher, nur eine halbe Stunde entfernt, liegt das Tudor Musée in Rosport, Luxemburg. Im spannungsgeladenen Museum dreht sich alles rund um das Thema Elektrizität und Strom, da der Namensgeber Henri Tudor selbst Physiker war. Viele interessante Veranstaltungen bieten Mitmachmöglichkeiten an.

Um bei den vielfältigen Angeboten mitzumachen und zu staunen  braucht es auch keinen Sonnenschein und keine Hitzewelle. So bleibt das schlechte Wetter vor der Tür, während ihr zum Beispiel in der „EnergieStadt“ lachend durch den Pazifischen Ozean schippert. Natürlich steht aber auch bei gutem Wetter einem Museumsbesuch nichts im Wege. Ein bisschen Abwechslung tut schließlich jedem gut und ob es nun schneit, regnet oder die Sonne runterknallt – Abenteuer kann man auch in einem Museum erleben!

MachMitMuseum miraculum | Aurich

Kindermuseum Creaviva | Bern

Kindermuseum OWL e.V. | Bielefeld

Alice – Museum für Kinder | Berlin
Neues Universum e. V. | Berlin

Jugend Museum Schöneberg | Berlin

Juniormuseum des Ethnologischen Museums | Berlin

Labyrinth Kindermuseum Berlin | Berlin

MACHmit! Museum für Kinder gGmbH | Berlin

Kinderm

useum Adlerturm | Dortmund

mondo mio! | Dortmund

Das Dresdner Kinder-Museum | Dresden

Explorado Kindermuseum Duisburg | Duisburg

Lehmbruck Museum | Duisburg

Aktion und Kultur mit Kindern. e.V. | Düsseldorf

Mobiles Musik Museum | Düsseldorf

Galileum Fehmarn GmbH | Fehmarn

Kindermuseum Frankfurt | Frankfurt/Main

Kaleidoskop Kulturelle Bildung e.V. | Frankfurt am Main


Kinder-Akademie Fulda
 | Fulda

FRida & freD – Das Grazer Kindermuseum | Graz

Kreative Kinderwerkstatt | Halle

KL!CK Kindermuseum | Hamburg

Kindermuseum Zinnober | Hannover

Junge Kunsthalle
 | Karlsruhe

Ochsenfurter Spielbaustelle e.V. | Kist

Kinder- und Jugendmuseum Lipsikus | Leipzig

UNIKATUM Kindermuseum Leipzig | Leipzig

Kindermuseum EnergieStadt | Leverkusen

Technoseum | Mannheim

Museum unterwegs Meißen e.V. | Meißen

Deutsches Museum Kinderreich | München

Kinder- und Jugendmuseum München | München

Edwin Scharff Museum Neu-Ulm | Neu-Ulm

Kinder & Jugendmuseum Nürnberg | Nürnberg

Kindermuseum Klipp-Klapp | Oelde

Kik e.V. Werkstatt-Museum für Kinder | Schönau

Klingenmuseum für Kinder | Solingen-Gräfrath

Junges Museum Speyer | Speyer

Kindermuseum im Historischen und Völkerkundemuseum | St. Gallen

exploratorium | Stuttgart

Kindermuseum Junges Schloss | Stuttgart

Löwenstarke Stöberkiste e. V. | Weimar

Sozio-kulturelles Zentrum „Seumeclub“ | Weißenfels

ZOOM Kindermuseum | Wien

AHA-Erlebnismuseum für Kinder und Jugendliche e.V.
 | Wolfenbüttel

Kindermuseum Schaufenster | Wuppertal

Mobile Stiftung Kinder- und Jugendmuseum
 | Zollikon

Quelle: Diese Liste hat der Bundesverband deutscher Kinder- und Jugendmuseen zusammengestellt. Mehr Infos zum Verband finden ihr und eure Eltern auf http://www.bv-kindermuseum.de/
—————————————————–
Weitere Kindermuseen in Deutschland:

Extavium | Potsdam

Explorata-Mitmachwelt, | Zell-Mehlis

Dynamikum, | Pirmasens

Phänomenta, | Flensburg

Spielzeugmuseum | Trier

Weitere Kindermuseen im Ausland:

Frankreich:    le vaissaeu | Strasbourg

Luxemburg:  Musée Tudor | Rosport  

Belgien:  Kindermuseum | Ixelles

Kindermuseum | Kalmthout

PASS- Parc adventures scientifiques | Frameries

Niederlande: Science Center NEMO | Amsterdam

Schreibwettbewerb: Einsendeschluss vorbei

Du magst Geschichten und denkst dir gerne etwas aus? Das haben wir euch gefragt – und tatsächlich haben viele an unserem Schreibwettbewerb teilgenommen. Lucky sagt vielen Dank!

Jetzt wird eine Jury eure Texte lesen und sichten – und im nächsten Kindermagazin von Lucky die Gewinner des Wettbewerbs bekannt geben. Aber seid nicht enttäuscht, wenn ihr nicht zu den Siegern gehören solltet: Auf Luckys Internetseite werden wir alle eure Geschichten und Bilder veröffentlichen. Seid gespannt!

PS: Hier gibt es alle Infos zum Schreibwettbewerb!