Archiv für den Monat: März 2017

Wenn der Frühling gleich dreimal beginnt

Wusstet Ihr, dass der Frühling gleich dreimal beginnt? Am bekanntesten ist der astronomische Frühlingsbeginn. In diesem Jahr fiel er auf den 20. März. Manchmal ist es aber auch der 19. oder auch der 21. März. Das hängt davon ab, wann genau Tag und Nacht zum ersten Mal im Jahr wieder gleich lang sind.

Biologen wiederum schauen sich lieber die Pflanzen genau an, wenn sie den Anfang des Frühlings „phänologisch“ bestimmen – das Wort kommt vom altgriechischen „phaíno“, das heisst „ich erscheine“. Wenn zum Beispiel Weidenkätzchen und Schneeglöckchen blühen, ist für Biologen der Vorfrühling da.

Am einfachsten ist es für Meteorologen, also für die Leute, die unseren Himmel beobachten, zum Beispiel fürs Wetter. Sie haben entschieden, dass der Frühlingsbeginn immer am 1. März ist. aff

Lesetipp: Lilly und Anton entdecken Sachsen

Die Frauenkirche in Dresden. Die Felsen der Sächsischen Schweiz. Das Schloss Moritzburg in Meißen (hier wurde der Märchenfilm „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ gedreht). All das gibt es in Sachsen zu bestaunen.

Das Bundesland liegt im Osten Deutschlands – von Trier aus etwa fünf Stunden mit dem Auto entfernt. Und es hat noch mehr zu bieten: zum Beispiel den Zoo in der Großstadt Leipzig, einen Berggeist auf der Burg Stolpen oder einen Dinosaurier-Park in Kleinwelka.

Das alles erklärt euch ein Reiseführer für Kinder namens Lilly und Anton entdecken Sachsen. Die beiden reiselustigen Comic-Figuren haben schon andere Städte und Länder besucht, das Sachsen-Buch ist ihr achter Band. Auf jeder Doppelseite finden sich links ein Wimmelbild und rechts ein Text zu besonderen Denkmälern, Naturschauplätzen oder Parks. Dabei sind alle Bilder gezeichnet, denn Fotos finden sich im Buch keine. Eine Karte am Buchende zeigt auf, wo sich in Sachsen die einzelnen Orte und Sehenswürdigkeiten finden.

Das Buch ist für Kinder im Kindergarten- und Grundschulalter gedacht. Spannend ist, dass der große Text immer durch Zusatz-Infos ergänzt wird. Wusstest ihr zum Beispiel, dass im Gebirge der Sächsischen Schweiz eine Straßenbahn unterwegs ist? Oder dass es im Ort Görlitz einen Flüsterbogen gibt? Auf der einen Seite der Tür hineinflüstern – und auf der anderen Seite alles deutlich hören.

Falls ihr euch also für andere Länder interessiert oder mit euren Eltern Urlaub in Sachsen macht, ist das Buch eine gute und leicht (vor-)lesbare Vorbereitung für die Reise. Und wer nochmals wissen wollte, was so besonders an Leipzig oder Dresden ist, der findet am Buchende eine schnelle Auflistung der Sehenswürdigkeiten.

Für Eltern

Das Buch Lilly und Anton entdecken Sachsen ist im Delmedio-Verlag bei Divan 2016 erschienen. Hardcover, 26 Seiten, Preis etwa 14.90 Euro.  Altersempfehlung des Verlags: 4-9 Jahre. Von „Lilly und Anton“ sind bereits Bände zu Berlin, München, Wien, Paris, London, Barcelona und den Bodensee erschienen. Mehr Informationen auf der Internetseite des Verlags.

Stichwort Sachsen

Wusstest ihr, dass das Bundesland bis vor etwa 100 Jahren, also bis zum Jahr 1918, ein Königreich war? Und einer ihrer früheren Fürsten, August der Starke,  auch als König das benachbarte Polen regiert hatte? Heute ist Sachsen eines von 16 Bundesländern in Deutschland. Vier Millionen Menschen wohnen hier.

Das Bundesland trägt übrigens den Namen eines alten Volks der Germanen, das eigentlich weiter westlich (im heutigen Niedersachsen) beheimatet war. Warum es dann so heißt? Weil die Herrscher des heutigen Sachsens, die Fürstenfamilie der Wettiner, den Namen vor rund 450 Jahren „geerbt“ hatte. Und falls ihr euch für Fußball interessiert: Aus Sachsen stammen gleich mehrere wichtige Vereine, nämlich der Bundesligist RB Leipzig sowie die Zweitligisten Dynamo Dresden und FC Erzgebirge Aue.

Bürgermeister und Abgeordnete gesucht: Wer darf in Deutschland wählen?

In diesem Jahr wird der deutsche Bundestag gewählt. Das ist die wichtigste Volksvertretung in Deutschland. Die Kandidaten, die in den Bundestag gewählt werden, werden Abgeordnete genannt. Der Bundestag wählt wiederum den Chef der Bundesregierung, den Bundeskanzler oder die Bundeskanzlerin. Derzeit ist Angela Merkel  die Chefin der Regierung. Am 24. September wird gewählt.

Außerdem gibt es noch einige Wahlen bei uns in der Region. Bei denen entscheidet sich, wer Landrat eines Kreises, Bürgermeister einer Stadt, eines Dorfes oder einer Verbandsgemeinde wird. Kreise und Verbandsgemeinden sind Bezeichnungen für Zusammenschlüsse oder Gruppen einzelner Dörfer und Städte. Sie haben unterschiedliche Aufgaben.

Allerdings dürft ihr noch nicht euer Kreuzchen auf dem Wahlzettel machen. Dafür muss man nämlich mindestens 18 Jahre alt sein. Außerdem müssen alle Wähler die deutsche Staatsbürgerschaft besitzen und seit mindestens drei Monaten auch hier in Deutschland wohnen. Aber auch, wer diese Bedingungen erfüllt, darf nicht immer wählen. Wer zum Beispiel ein schlimmes Verbrechen begangen hat, dem kann von einem Richter das Recht zu wählen weggenommen werden.

Und wer wird nun bei uns gewählt? Hier gibt es die Übersicht – vielleicht ist ja euer Wohnort dabei.

  • Der Landrat im Eifelkreis Bitburg-Prüm. Termin für diese Wahl ist, wie bei der Bundestagswahl, der 24. September. Termin für eine eventuelle Stichwahl ist der 15. Oktober. Zu einem „Kreis“ gehören mehrere Verbandsgemeinden und verbandsfreie Städte (also Städte, die nicht zu einer Verbandsgemeinde gehören). Ein solcher Landkreis hat eine eigene Volksvertretung (den Landtag) und einen Chef – den Landrat oder die Landrätin halt.
  • Der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Arzfeld (Eifelkreis). Auch diese Wahl findet am 24. September statt. Eine Verbandsgemeinde ist ein Zusammenschluss von mehreren Dörfern und Städten. Abgekürzt nennt man sie „VG“. Eine solche Verbandsgemeinde hat ebenfalls eine Volksvertretung. Sie wird „Verbandsgemeinderat“ genannt.
  • Der Stadtbürgermeister von Bitburg (Eifelkreis). Der Termin steht noch nicht fest. Wusstet ihr übrigens? Auch Städte und Dörfer haben eigene Volksvertreter. In der Regel heißen sie „Stadtrat“ oder „Ortsgemeinderat“ oder „Gemeinderat“.
  • Der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Konz (Kreis Trier-Saarburg). Er oder Sie ist dann auch zugleich Bürgermeister der Stadt Konz, die zur VG gehört. Termin am 24. September.
  • Der Ortsbürgermeister von Brimingen (Eifelkreis). Der Termin steht noch nicht fest.
  • Der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Gerolstein (Landkreis Vulkaneifel). Der Termin steht noch nicht fest.
  • Der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Hillesheim (Landkreis Vulkaneifel). Termin steht noch nicht fest.
  • Der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Obere Kyll (Vulkaneifel). Auch hier steht der Termin noch nicht fest.
Weitere Infos auf anderen Internetseiten

Ihr wollt noch mehr wissen? Auf dieser speziellen Internetseite für Kinder erklären Experten viele Details zum Bundestag und zur Wahl. Dort gibt es ein Quiz.
(Die Seite gehört zur Bundeszentrale für politische Bildung. Das ist eine Behörde, die Informationen zur Politik in Deutschland und der Welt bereitstellt.)

Für eure Eltern: Weitere Informationen zu den Wahlen in der Region gibt es vom Trierischen Volksfreund  sowie auf der Seite des Wahlleiters des Landes Rheinland-Pfalz.  Zur Bundestagswahl informiert auch die Bundeszentrale für politische Bildung. noj/mc