Wenn der Frühling gleich dreimal beginnt

Wusstet Ihr, dass der Frühling gleich dreimal beginnt? Am bekanntesten ist der astronomische Frühlingsbeginn. In diesem Jahr fiel er auf den 20. März. Manchmal ist es aber auch der 19. oder auch der 21. März. Das hängt davon ab, wann genau Tag und Nacht zum ersten Mal im Jahr wieder gleich lang sind.

Biologen wiederum schauen sich lieber die Pflanzen genau an, wenn sie den Anfang des Frühlings „phänologisch“ bestimmen – das Wort kommt vom altgriechischen „phaíno“, das heisst „ich erscheine“. Wenn zum Beispiel Weidenkätzchen und Schneeglöckchen blühen, ist für Biologen der Vorfrühling da.

Am einfachsten ist es für Meteorologen, also für die Leute, die unseren Himmel beobachten, zum Beispiel fürs Wetter. Sie haben entschieden, dass der Frühlingsbeginn immer am 1. März ist. aff