Olympische Jugend-Sommerspiele

Bei diesem internationalen Sportfest dürfen nur Jugendliche zwischen 15 und 18 Jahren mitmachen: Am 6. Oktober beginnen die OIympischen Jugend-Sommerspiele, in der Stadt Buenos Aires. Zwölf Tage lang werden tausende junger Sportlerinnen und Sportler aus 206 Ländern an den Start gehen – und auch wenn nur einige wenige auf dem Siegertreppchen stehen werden, dürfen sich die anderen nicht nur damit trösten, einfach dabeigewesen: Neben den Wettkämpfen wollen die Organisatoren junge Menschen in ihrer Entwicklung fördern. Aus Deutschland sind 75 Athleten dabei.

Das Besondere an den Jugendspielen, die erst zum dritten Mal stattfinden: Hier gibt es Sportarten zu erleben, die es ansonsten bei Olympischen Spielen noch nicht gab. Breakdance ist eine solche Disziplin, oder BMX-Rad und Karate. Daneben werden aber auch Sieger in den klassischen Sportarten wie Boxen, Basketball, Badminton, Radfahren, Hallenfußball, Reitsport, Gymnastiktanz, Schwimmen, Tennis und Golf. Und ganz neu ist Beach-Handball. Da wird ähnlich wie beim Volleyball auf Sand Handball gespielt.

 

Offizielle Internetseite der Veranstalter: https://www.buenosaires2018.com