Junge Forscher treffen sich beim Bundeswettbewerb der Jugend

Experimentieren, bauen, analysieren: Am Donnerstag, dem 16. Mai 2019 startet in Chemnitz das Gipfeltreffen der besten Jungforscherinnen und Jungforscher Deutschlands. Beim 54. Bundeswettbewerb von Jugend forscht präsentieren 190 junge MINT-Talente insgesamt 111 Forschungsprojekte. Das teilten die Organisatoren des Wettbewerbs mit. Teilnehmer sind die Jugendlichen, die zuvor in ihren Bundesländern beim Landeswettbewerb die ersten Plätze gewonnen hatten. An der aktuellen Runde von Deutschlands bekanntestem Nachwuchswettbewerb unter dem Motto „Frag Dich!“ beteiligten sich insgesamt 12.150 junge Forscher und Erfinder mit 6.617 Projekten.

Die Sieger und Platzierten des Bundesfinales werden am Sonntag, dem 19. Mai, um 10:30 Uhr in Anwesenheit von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, Bundesbildungsministerin Anja Karliczek, Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer und dem Präsidenten der Fraunhofer-Gesellschaft Prof. Dr. Reimund Neugebauer sowie weiteren Ehrengästen in der Messe Chemnitz ausgezeichnet. Bei der Siegerehrung wird der Bundespräsident eine Ansprache halten.