Doppelrolle für Luis: Junger Schauspieler geehrt

Filmszene aus dem Film „Unheimlich perfekte Freunde“. Pressefoto: bereitgestellt von kinderfilmtage-ruhr.de

Schüler und Schauspieler – das ist Luis Vorbach. Der Jugendliche ist 14 Jahre alt und nebenbei Schauspieler. Und er hat nun für eine Filmrolle eine Auszeichnung bekommen. Bei den „36. Kinderfilmtagen im Ruhrgebiet“ wurde er für eine Doppelrolle im Film „Unheimlich perfekte Freunde“ geehrt. Darin spielt Luis den zehnjährigen „Frido“, der – Zauberei – mit seinem Kumpel Emil plötzlich Doppelgänger hat. Die sind klüger und sportlicher als Frido und sein Freund. Und als sie auch noch beginnen, eigene Ziele zu verfolgen, müssen Frido und sein Kumpel versuchen, ihre Doppelgänger wieder loszuwerden …

Gleich zwei Figuren spielen, puuh, das dürfte auch anstrengend sein. Das sei eine „beeindruckende Leistung“, schreibt die Jury der Kinderfilmtage zum Auftritt von Luis – und ehrte ihn mit einem Geldpreis in Höhe von 2000 Euro. Wie viel das ist? Mit dem Geld könntet ihr euch zum Beispiel hunderte Spielfilme im Kino anschauen …

Auch ein Film erhielt einen Preis. Eine Jury aus Kindern entschied sich für den Detektivfilm „TKKG – Jede Legende hat ihren Anfang“. Er zeige „eine gute Mischung aus Gefühlen“ und eine Geschichte, die „bis zum Ende super spannend“ bleibe. Im Film wird erzählt, wie die vier jungen Detektive Tim, Klößchen, Karl und Gaby ihre Spürnasen-Karriere starteten.

Es ist übrigens nicht das erste Mal, dass Luis bei den Kinderfilmtagen den EMO – so heißt der Preis für den besten Kinderdarsteller – gewinnt. Denn schon vor zwei Jahren wurde er für sein Schauspiel im Film „Auf Augenhöhe“ geehrt. Da war er erst 12 …

Mehr Infos zu den Kinderfilmtagen gibt es für eure Eltern auf dieser Internetseite.