Archiv der Kategorie: Kurios

Logan: Ein Vierbeiner auf dem Skateboard

Schnell sein ohne zu laufen: Darin ist Logan ein echter Meister – und bekannt: Denn die vierjährige Bulldogge ist ein großer Skateboard-Fan und liebt die flotte Fahrt auf dem Brett. Passanten staunen nicht schlecht, wenn der Hund auf dem Skateboard stehend geradeaus an ihnen vorbeisaust, kurz danach abspringt und das weiter rollende Brett wieder einholt – um erneut draufzuspringen.

Logan lebt in Mexiko-Stadt, der Hauptstadt des gleichnamigen Landes in Nordamerika. Er und sein Herrchen Erick gehen am Wochenende zum Park der großen Universität der Stadt. Hier trainieren sie zwei Stunden lang – Logan rollt auf dem Brett, Erick läuft. Die Universität heißt UNAM (Universidad nacional autónoma de México).

Der rollende Vierbeiner sei eine Berühmtheit , erzählt sein Besitzer. Zeitungen haben bereits über Logan geschrieben, Videos im Internet zeigen ihn bei seinen Fahrübungen. Die Universität hat Logan ein neues Skateboard geschenkt.

Logan war ein Geschenk für Erick, die damals kleine Bulldogge bewegte sich kaum – bis das Skateboard ins Spiel kam. Seitdem ist Logan kaum zu bremsen. Und im Internet, im Videoportal Youtube, gibt es mehrere Videos, die Logan in Aktion zeigen – zum Beispiel hier oder hier. Aber wundert euch nicht, die Videos sind in spanischer Sprache.

Übrigens: Das reich verzierte Gebäude , das ihr auf dem Foto im Hintergrund sehen könnt, ist ebenfalls bekannt. Es ist die Bibliothek der Universität. Entworfen hat es der Künstler Juan O’Gorman.  Ihre vier Außenwände sind mit tausenden Mosaiksteinchen bedeckt. Sie bilden ein Wandgemälde, das aus der Geschichte des Landes erzählt.

Logan liebt das Skateboard-Fahren

Zeitungsenten – aus Zeitungsgeschichten (Fotostrecke)

Kinder der Klasse 4b der Grundschule Trierweiler haben diese „Zeitungsenten“ gebastelt. Lucky sagt vielen Dank für die Arbeit. Die Ente am See hängt jetzt übrigens an der Wand in der Redaktion. Falls ihr also mal mit euer Klasse den TV besucht, entdeckt ihr vielleicht den Vogel am Wasser …

Aber was sind das für Tiere?

Mit dem Begriff sind falsche Nachrichten im Fernsehen, der Zeitung oder im Radio gemeint. Das kann versehentlich passieren, etwa wenn die Journalisten glaubten, eine echte Geschichte zu veröffentlichen.

An einem ganz bestimmten Tag im Jahr, dem 1. April, setzen Zeitungen und Fernsehen und Radiosender aber mit Absicht solche „Zeitungsenten“ in die Freiheit: Dann veröffentlichen sie Nachrichten, die gar nicht stimmen, um ihre Leser oder Zuschauer zu verulken. Zum Beispiel hatte mal ein Fernsehsender einen Beitrag gezeigt, auf dem Bauern Spaghettinudeln von Bäumen ernten würden …

Eine Echse, keine Schlange

Das Tier auf dem Foto sieht aus wie eine Schlange – aber es ist keine: Die „Blindschleiche“, so der Name, ist nämlich eine Echse.

Fotografiert hat sie ein Redakteur des Trierischen Volksfreunds bei einem Spaziergang. Er schreibt: Wie jedes Eifeler Kind weiß, hat das Tier weder etwas mit den Augen noch ist es eine Schlange. Sondern eine Echse – auch wenn der wissenschaftliche Name, Anguis fragilis, übersetzt heißt: „zerbrechliche Schlange“, wie der Naturschutzbund Nabu auf seiner Internetseite erklärt. Zerbrechlich ist das Tier allerdings wirklich: Packt ein Angreifer die Blindschleiche zu fest, kann sie entzwei gehen und ihren Schwanz abwerfen.

Blindschleiche. Foto: Fritz-Peter Linden, Trierischer Volksfreund